In der privaten, direkt an die Jugendhilfeeinrichtung Schloss Varenholz angeschlossenen Sekundarschule werden die Schüler*innen nachhaltig und individuell auf die persönliche Wunschausbildung vorbereitet: Entweder auf die Sekundarstufe II, also z. B. den nachfolgenden Besuch einer gymnasialen Oberstufe, oder auf den Einstieg in das Berufsleben – je nach dem individuellen Leistungsvermögen des jungen Menschen.

Logo der Jugendhilfeeinrichtung Schloss Varenholz

In die Sekundarschule können insbesondere auch Schüler*innen mit allgemeinen Lern- und Leistungsproblemen, Entwicklungsstörungen wie Autismus oder ADHS sowie Schulverweigerung optimal gefördert und zum gewünschten Abschluss geführt werden. Die Schule des Gemeinsamen Lernens arbeitet mit einem passgenauen schul- und erziehungspädagogischen Konzept, von dem unter anderem junge Menschen mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lernen sowie Emotionale und Soziale Entwicklung profitieren und intensiv gefördert werden können.

Individuelle Förderung in der Sekundarschule Schloss Varenholz
Kunstunterricht in der Sekundarschule Schloss Varenholz

Eine besondere Schnittstelle zwischen Jugendhilfeeinrichtung und Sekundarschule bildet die Schulstation bzw. die Schlossklasse. Hier wirken eine Lehrkraft und zwei Sozialpädagog*innen in einem Team und bieten für junge Menschen, die lange nicht zur Schule gehen konnten oder die aufgrund von Schulangst, Schulverweigerung, Sozialphobie oder einer sonstigen individuell gelagerten Krise nicht mehr dem Unterricht folgen können, eine besonders intensive Betreuung. Das Ziel der Beschulung und der Alltagsbegleitung in der Schlossklasse besteht darin, die Schüler*innen zu befähigen, wieder in die Klasse/Schule integriert zu werden, gemeinsam mit der Klasse dem Unterricht folgen zu können und einen entspannten Alltag zu erleben.

Bei der Schulstation handelt es sich um ein eigenständiges und konzeptionell verankertes pädagogisches Angebot. Sie ist Bestandteil der Leistungsbeschreibung von Schloss Varenholz.

An der Sekundarschule Schloss Varenholz werden alle Schulabschlüsse der Sekundarstufe I vergeben:

  • Erster Schulabschluss nach Klasse 9, vormals Hauptschulabschluss
  • Erweiterter Erster Schulabschluss (nach Klasse 10, vormals Hauptschulabschluss nach Klasse 10)
  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife). Der Mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) berechtigt unter bestimmten Voraussetzungen respektive bei bestimmten erbrachten Leistungen auch zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.
  • Abschluss im Bildungsgang Lernen
  • Im Rahmen einer optimierten Berufsvorbereitung besteht im Bildungsgang auf der Grundebene in den Jahrgängen 9 und 10 die Möglichkeit, ein Langzeitpraktikum zu absolvieren und gleichzeitig den Ersten Schulabschluss (Hauptschulabschluss) zu erwerben.
  • Extern: Fachhochschulreife oder Hochschulreife
    Die Schüler*innen können in der Einrichtung Schloss Varenholz wohnen bleiben und von dort aus die Oberstufe des mit der Sekundarschule kooperierenden Gymnasiums oder Berufskollegs besuchen.

Alle Zeugnisse, Abschlüsse und Qualifikationen sind denen einer öffentlichen Schule gleichgestellt.

Schulleitung

Kontakt

Private Sekundarschule SchlossVarenholz

Schloss Varenholz, 32689 Kalletal
05755 9620
05755 424

Erfahren Sie mehr auf Schloss-Varenholz.de

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage